Thorsten Krawinkel Klassische Astrologie
Konkrete Antworten auf konkrete Fragen

Bekomme ich den Job?

SchmuckDie Klientin hatte sich auf eine Stelle beworben und zunächst keine Reaktion erhalten. Mit einiger Verspätung kam dann der Arbeitgeber doch noch auf die Fragende zu und lud sie zum Gespräch. Nun hatte sie ein sehr positives Gefühl. Zur Vergewisserung stellte sie die Frage: Bekomme ich den Job?

 

 

jobDas Kosmogramm zeigt die Fragende als Venus, Herrin von 1. im eigenen Zeichen unmittelbar am Aszendenten. Eine sehr machtvolle Position, die zeigt, dass ihre Zuversicht nicht unberechtigt ist. Üblicherweise fungiert der Mond als Co-Signifikator des Fragenden, hier jedoch ist er Herr von 10. und zeigt daher die Arbeitstelle.

Der Mond kommt gerade aus dem Trigon mit Venus und gewöhnlich deuten separierende Aspekte auf bereits Vergangenes – jedoch, wenn die sonstigen Umstände günstig sind, kann der separative Aspekt auch anders gedeutet werden: Im Sinne des Kosmos hat die Fragende den Job bereits sicher. Die Sache ist schon unter Dach und Fach. Diese Tendenz wird gestützt von positiver Rezeption auf Seiten des Mondes. Er empfängt Venus im Term. Ein weiteres starkes Zeugnis: Der Mond ist im Leerlauf. Es folgen keine weiteren Aspekte vor dem Zeichenwechsel – ein klassisches Zeugnis, dass das Überraschende, das Unerwartete nicht eintritt.

Ausgang: Noch am Tag des Vorstellungsgesprächs erhält die Klientin eine Zusage.