Thorsten Krawinkel Klassische Astrologie
Konkrete Antworten auf konkrete Fragen

Totale Sonnenfinsternis - der große Glockenschlag

Am heutigen Abend ist Totale Sonnenfinsternis - der große kosmische Glockenschlag eine Art Big Bang der Astrologie - und da wird es schon zur Nebengeschichte, dass der legendäre BIG BEN genau heute für 4 Jahre zum letzten Mal erklingt. HEADLINE ist eher schon, dass ausgerechnet heute die US/Südkorea-Manöver beginnen. Die Sache mit der Finsternis ist im Grunde so groß - es ist fast wie mit der Eiger-Nordwand - man steht davor und muss eigentlich kapitulieren...

SOFI17

Dennoch - hier noch wenigstens die Basics wie ich sie sehe: Die Verdunkelung der Sonne geschieht auf 29° im fixen Zeichen Löwe (Erdbeben sind hier ein bakanntes Thema*) - nahe dem königlichen Fixstern REGULUS, der generell sehr stark mit Königen und Herrschern verbunden ist und ganz besonders mit Donald Trump. Die Finsternis trifft ihn in extremster Form - ein riesen Thema für sich... Der Kernschatten spaltet die USA zudem mit einem schwarzen Strich, der sich diagonal durch 12 Bundesstaaten zieht - weshalb das Ganze - zurecht - zur GREAT AMERICAN ECLIPSE ernannt wurde. Zudem: Eclipse Time für Washington (85% Bedeckung!) ist 2.30 pm - was mich an einen alten Kalauer erinnert hat:

At what time do you go to the dentist?
At 2.30 - Also:  t o o t h   h e a r t y . . . : -) )

Is doch n Kracher, wenn man die Lage drüben bedenkt - naja, nicht wirklich Anlass zum Scherzen... Die meisten Würden hat Mars (Term, Face) auf 29° Löwe.** Er ist daher hier der Herrscher der Finsternis. Mit Mars selbst wieder in Löwe ist es wirklich eine feurige, wilde Finsternis... Orte, an denen Mars auf einer Hauptachse steht (Spiegelpunkt 10° Stier ist auch zu beachten!), werden regelrecht rot unterstrichen... und könnten in die Schlagzeilen geraten.

SO/MO eng im Trigon zu Uranus - hierzu könte man sich wieder in ganzen Kapiteln Gedanken machen... UR ist auf Andromeda (die Königstocher in Ketten). Mir erscheint jedoch die Figur SA 60 JU 60 MA besonderer Erwähung wert. Immerhin gilt der Midpoint von MA/SA als Todes/bzw. KO-Punkt.... Für JU in der Halbsumme von MA/SA schreibt Ebertin: u.a. Etwas gründlich zerstören...
Abgebildet ist ja die Finsternis für Berlin und wie man sieht, steht SA/LI exakt am MC und ME exakt am DC. Schließlich fällt besagter JU (60 zu MA und SA) im Spiegelpunkt auf den AC! Von daher - Deutschland ist angesprochen von dieser Finsternis und nicht zu knapp! However - konkrete Vorhersagen sind schwierig und nachher ist man bekanntlich immer schlauer...

Deshalb lediglich zur Anschaung ein Rückgriff ins Jahr 1987: Vor 30 Jahren gab es eine Finsternis im Zeichen Widder/Enterprise in Konjunktion Jupiter/Freiheit und im engen  Quadrat/Krise zu Neptun/Schifffahrt.
Schon 3 Wochen vor!! jener Finsternis Ende März 1987 sank die Fähre "Herald of free Enterprises"*** vor Zeebrügge - 188 Menschen starben. Man besinne sich über die Entsprechung des Namens zur Finsternis! Der Astrologe Denis Elwell hatte damals ermittelt: der Kapitän jenes Schiffes hatte im eigenen Horoskop Jupiter an gleicher Stelle des Jupiters der Finsternis auf 7° Widder...

Zu sagen die Astrologie verwirkliche sich mit chirurgischer Präzision wäre wirklich eine Untertreibung - die Mechanik ist WEITAUS! genauer...

*Der Herrscher des Zeichens einer Finstenis ist gewöhnlich "Lord of the Eclipse" - allerdings können die Lichter nicht selbst as Lord fungieren. **Herolde waren die Fahnenträger, die VORAN schritten - von daher: abermals Widder! *** Kurz nach der letzten Finsternis der Saros 145 in Löwe 1999 gab es ein schweres Erdbeben in der Türkei mit 18000! Toten... 


***