Thorsten Krawinkel Klassische Astrologie
Konkrete Antworten auf konkrete Fragen

Das Pech des Marco Reus

Vier9fünf10

In den Zeitungen ist es schon zum sprichwörtlichen Reus-Fluch geworden - der Marco, das hoch begabte Fußball-Ghetto-Kid und der DFB passen einfach nicht zusammen. Vier mal hatte der Dortmunder schon verletzungsbedingt absagen müssen, bevor er überhaupt zu seinem ersten Einsatz im Nationaltrikot kam. Seitdem ist seine DFB-Karriere ein einzige Pechsträne mit dem Tiefpunkt des Ausfalls kurz vor dem Abflug zur WM in Rio.. Auch die anstehenden EM-Quali-Spiele gegen Polen und Schottland finden wieder mit ohne Reus statt - Zehenbruch - auah...!

 

 

dfb1

DFB: erstes Länderspiel 1908

 

In einer sehr ausführlichen Arbeit habe ich beschrieben wie der Royal-Star Regulus am AC des DFB-Grundhoroskops prägend für das Nationalteam ist, was Kaiser Franz damit zu tun hat, wie die großen Fußballgeschichten der Vergangenheit allesamt mit dem Motiv verbunden waren und der WM-Titel 2014 möglich wurde. Kurz gesagt spiegelt sich der Beitrag etwa von Evangelisten wie Matthäus, Rahn, Müller oder Götze zur DFB-Sekte jeweils markant in der individuellen Anbindung an Regulus...

 

Das Beispiel Reus:

Marco Reus fügt sich exakt in die Beobachtung ein, ja er bildet sogar ein besonders plakatives Beispiel. Der Hobby-Schwarzfahrer wurde mit dem Südknoten auf Regulus geboren. Der südliche Mondknoten zeigt, wo oder von welchem Aspekt im Leben der Mensch Verletzung erfährt... wie treffend also...

Reus

M. Reus

Reus teilt dieses Zeugnis im Geburtsbild mit einer anderen schillernden Gestalt des deutschen Fußballs: Uli Hoeneß. Und mit welcher sträflichen Untat hat jener sich seinerzeit verewigt? Mit dem verschossenen Elfmeter im EM-Finale, ich glaube 1976 wars... na, diese Wunde heilt langsam ab...

Zur Zeit steht Saturn in 180 auf Merkur/Reus und Venus 00 Mars/DFB - das sieht nach einer ernsten Prüfung gegen Polen aus. Aber ein Sieg sollte heute Abend doch wohl drin sein - und außerdem, ohne Holland fahrn wir doch noch lieber zu EM, oder nicht...?

 

***